te te te te te te te te te
Geburtsjahr1978
NationalitätÖsterreich
Größe187
AugenfarbeBraun
AusbildungFilmschauspiel an der Universität Krems an der Donau, Niederösterreich
Schauspielausbildung an der Kons-Uni Wien,
Abschluss mit Auszeichnung 2001
Auszeichnungen2014 Großer Preis der Diagonale / Bester Spielfilm “Der Letzte Tanz”
2013 "1 minus 1 gleich 0" und "Heartbeat" - Selection Festival de Cannes
2012 Award of Merit für "Talfahrt" beim The Indie Fest Kalifornien
2012 "Unseen" - Selection Festival de Cannes
2011 Bronze Palm Award für „Todespolka“ beim Mexico International Film Festival
2011 "Die verrückte Welt der Ute Bock" - Drehbuchpreis auf der Diagonale und Auswahl Viennale 2010
2010 Silberner Bär beim Festival von Ebensee für "Zeitsprung" in der Kategorie Bester Österreichischer Film
2008 Undine-Nominierung zum Besten Charakterdarsteller für "Warten auf den Mond"
2003 Romy-Nominierung Shootingstar 2003 für Schnitzlers „Fräulein Else"
SprachenEnglisch, Französisch, Italienisch
DialekteTirolerisch, Bayerisch, Wienerisch
GesangBühnengesang, Chanson
StimmlageHoher Bariton
SportartenSnowboard, Ski, Skateboard, Tennis, Martial Arts, Schwertkampf, Reiten
FührerscheinPKW, Motorrad
Websitewww.valentinschreyer.com
 
 

Filmauswahl

2016 Tatort: Wehrlos
  TV-Film-Reihe - Regie: Christopher Schier
2015 A Gangster's Trust
  Kurzfilm - Regie: Ben H. Sträßle
Aktenzeichen XY: Inn-Phone
  TV Kriminal Serie - Regie: Robert Sigl
Soko Kitzbühel: Der schönste Tag
  TV-Serie - Regie: Michael Zens
2014 (seit 2012) Lindenstraße
  TV-Serie - Regie: Dominikus Probst
2014 Sorry Guys
  Kurzfilm - Regie: Stefan Aretz
2013 Der letzte Tanz
  Kinofilm - Regie: Houshang Allahyari
Hopped Up
  Kinofilm - Regie: Mike Fischa
2012 1 Minus 1 gleich 0
  Kurzfilm - Regie: Sylvania Pen
Heartbeat
  Kurzfilm - Regie: Ramana Carén
2011 Plötzlich Fett
  TV-Film - Regie: Holger Haase
Talfahrt
  Kurzfilm - Regie: Paul Reisinger
Unseen
  Kurzfilm - Regie: Phil Moran
Zimmer 34
  Kinofilm - Regie: Dieter Berner
2010 Die verrückte Welt der Ute Bock
  Kinofilm - Regie: Houchang Allahyari
Preise
  Kurzfilm - Regie: Ioan Gavrilowitsch
Todespolka
  Kinofilm - Regie: Michael Pfeifenberger
2009 Nutze deine Stimme
  Kurzfilm - Regie: Anna Bertsch
Zeitsprung
  Kurzfilm - Regie: Andreas Reisenbauer
2008 Wach auf
  Kurzfilm - Regie: Sophie Averkamp
2007 Da wo die Freundschaft zählt
  TV-Film - Regie: Heidi Kranz
Warten auf den Mond
  Kinofilm - Regie: Jürgen Karasek
2006 Kupetzky: Sex
  TV-Serie - Regie: Chris Raiber
2005 Soko Kitzbühel: Blattschuss
  TV-Serie - Regie: Michael Zens
2004 Soko Kitzbühel: Eiskalt
  TV-Serie - Regie: Michael Zens
2002 August der Glückliche
  TV-Film - Regie: Joseph Vilsmaier
Fräulein Else
  TV-Film - Regie: Pierre Boutron
Medicopter 117: Rufmord
  TV-Serie - Regie: Thomas Nickel
Nogo
  Kinofilm - Regie: Sabine Hiebler, Gerhard Ertl
2000 Bockerer III
  Kinofilm - Regie: Franz Antel
Julia – Eine ungewöhnliche Frau: Gerüchte
  TV-Serie - Regie: Walter Bannert
Julia – Eine ungewöhnliche Frau: Im letzten Augenblick
  TV-Serie - Regie: Walter Bannert
1999 Der Bulle von Tölz: Tod eines Priesters
  TV-Serie - Regie: Walter Bannert

Theaterauswahl

2016 In der Löwengrube
  Stadttheater Mödling - Regie: Peter M. Preissler
2016 …am Abend der Avantgarde
  Odeon Theater Wien - Regie: Erwin Piplitz
2012 (seit 2011) Die Affäre Rue de Lourcine
  Landestheater Niederösterreich - Regie: Barbara Novotny
2012 Der Bauer als Millionär
  Landestheater Niederösterreich - Regie: Jérôme Savary
2011 Der Spieler
  Landestheater Niederösterreich - Regie: Johannes Gleim
2011 König B.
  Salzburger Landestheater - Regie: Marco Dott
2011 Lysistrate
  Sommerspiele Burg Perchtoldsdorf - Regie: Ioan C. Toma
2010 Der Widerspenstigen Zähmung
  Theater am Hof - Regie: Adi Hirschal
2008 Faust
  WUK Wien - Regie: Barbara Crobath
2006 Amadeus
  Festspielhaus Recklinghausen - Regie: Peter Lotschak
2002 Piaf
  Theatertournee - Regie: Michael Schottenberg
2002 Viel Lärm um nichts
  Theater in der Josefstadt - Regie: Marcello de Nardo
2001 (seit 2000) Jedermann
  Salzburger Festspiele - Regie: Gernot Friedel

 
 

News

Valentin Schreyer spielt im Dezember diesen Jahres eine Hauptrolle in der Uraufführung des lange verschollenen Stückes Enuma Elisch von Anna Achmatowa unter der Regie von Erwin Piplitz am Odeon Theater in Wien. Mehr Informationen sowie Tickets finden Sie hier: http://www.odeon-theater.at/607.0.html

„Sorry Guys“, in dem Valentin Schreyer eine Hauptrolle übernommen hat, gewinnt den den Sonderpreis des Oberbürgermeisters auf 33rd VIDEO/FILM TAGE KOBLENZ (Official Selection, Germany).

Die Tragikomödie von Stefan Aretz ist außerdem für den Blaue Blume Award nominiert.

 

Termine

TV

25.04.2017 00:35 | ARD
Tatort: Wehrlos
Regie: Christopher Schier